SEIT ÜBER 90 JAHREN STETS AUF DER HÖHE SEIT ÜBER 90 JAHREN STETS AUF DER HÖHESEIT ÜBER 90 JAHREN STETS AUF DER HÖHE
Melchenbühlweg 137, Bern
Dachsanierung
Das Mansardendach des sogenannten Ofenhauses vom Schloss Wittigkofen in Bern wird saniert und wärmegedämmt. Die Arbeiten sind mit der städtischen Denkmahlpflege abgesprochen.
Dampfbremse
Die Dampfbremse Flammex N wird von oben zwischen die Sparren verlegt und mit SIGA Primurkitt an den Sparren abgedichdet. Zusätzlich wird die Dampfbremse mit einem Holzlättli mechanisch befestigt.
Wärmedämmung
Die Wärmedämmung Isover Isophen 140 mm wird lückenlos zwischen die Sparren verlegt.
Unterdach
Auf die Sparrenlage wird zuerst eine Isoroof Holzfaserplatte 24 mm verlegt. Sie dient als zusätzliche Wärmedämmung und verbessert den sommerlichen Wärmeschutz. Anschliessend wird die Unterdachfolie Sucoflex verlegt.
Konterlattung und Lattung
Die Konterlattung 30/50 mm wird mit Schrauben in die Sparren befestigt. Für die Ziegellattung werden Latten 30/50 mm verwendet.
Schindelwandbekleidung
Die Lukarnen werden wieder mit Rundschindeln 60/150 mm bekleidet wie im Originalzustand. Anschliessend werden sie mit einer dunklen Holzlasur gestrichen.
Gebr. Weber AG, Waldheimstrasse 12, 3072 Ostermundigen | Kontakt